Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Wegen Vandalismus: Stundenlange Zugausfälle

Wegen purer Zerstörungswut mussten viele Bahnfahrer im Kreis Warendorf heute lange Wartezeiten in Kauf nehmen und auf Ersatzbusse umsteigen. Unbekannte hatten ein Glasfaserkabel zerstört, das zum Stellwert der Deutschen Bahn in Coesfeld führte. Die Nordwestbahn konnte deshalb zwischen Münster und Rheda-Wiedenbrück etwa fünf Stunden lang nicht fahren, von 10.00 Uhr an bis etwa 15.00 Uhr. Zuerst hatte es geheißen, Kabeldiebe seien am Werk gewesen. Später stellte sich heraus, dass Vandalen das Glasfaserkabel zerstört hatten. Die Auswirkungen waren neben der Strecke „Münster – Rheda-Wiedenbrück“ auch auf anderen Linien zu spüren. Zugausfälle gab es noch zwischen Münster und Enschede sowie zwischen Dortmund und Enschede über Coesfeld.