Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Weitere Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Viele Beschäftigten im öffentlichen Dienst in NRW sind seit dem Morgen im Warnstreik. Betroffen sind Finanzämter, Unikliniken, Gerichte, Hochschulen und die Polizei unter anderem in Köln, Düsseldorf und Essen. Im Kreis Warendorf sind die Auswirkungen eher gering. Einige Lehrer streiken, ein Bus mit Polizisten ist nach Düsseldorf gefahren. Am Mittag ist eine Kundgebung vor dem Landtag geplant. Die Gewerkschaft Verdi erwartet rund 6000 Teilnehmer. Die Gewerkschaften fordern in der laufenden Tarif- und Besoldungsrunde im öffentlichen Dienst der Länder eine Verbesserung im Gesamtvolumen von sechs Prozent. Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder lehnt das als viel zu hoch ab.