Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Weniger Bewerber - mehr Ausbildungsstellen

Die Unternehmen und Verwaltungen im Kreis haben im aktuellen Ausbildungsjahr mehr Stellen gemeldet als im Vorjahr. Insgesamt waren es 1745 Ausbildungsstellen seit Oktober vergangenen Jahres - ein Plus von gut 7 Prozent, teilt die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster heute mit. Das Problem dabei, was sich eigentlich schon seit einiger Zeit abzeichnet: Viele Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt. Im Kreis Warendorf gibt es noch 148 freie Stellen – vor allem im gewerblich-technischen und handwerklichen Berufen. Aber auch in der Gastronomie und im Lebensmittelbereich seien Nachwuchskräfte schwer zu finden, so Arbeitsagentur-Chef Joachim Fahnemann. Er wünsche bei den Jugendlichen einerseits mehr Flexibilität, andererseits müssten sich auch Arbeitgeber anpassen. Sie sollten nicht nur auf die Noten achten, sondern sich auch fragen, ob der Bewerber Entwicklungspotential mitbringe und gut ins Team passe.