Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Weniger junge Komatrinker

Die Zahl der jugendlichen Komatrinker nimmt in NRW ab – heißt es von der DAK-Gesundheit. Nach Angaben der Krankenkasse kamen im vergangenen Jahr gut 5270 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Rückgang um fast 15 Prozent, die DAK-Gesundheit spricht deshalb von einer Trendwende. Kriminaloberkommissarin Sandra Bothe aus dem Bereich Kriminalprävention und Opferschutz im Kreis Warendorf kann diesen Trend bestätigen. Im vergangenen Jahr sind insgesamt 69 Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre aus dem Kreis mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gekommen – laut Bothe scheint sich diese Zahl, soweit absehbar, in diesem Jahr zu verringern.