Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Werseradweg soll weiter ausgebaut werden

Ein 2,7 Kilometer langes Teilstück des Werseradwegs soll asphaltiert werden. Die Entscheidung über den Ausbau fällt in einer Woche im Regionalrat der Bezirksregierung. Der auszubauende Abschnitt befindet sich auf dem Gebiet des Sendenhorster Ortsteils Albersloh. Er verfüge derzeit nicht über einen ausreichenden Unterbau, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Sendenhorst. Die Baumaßnahme soll rund 260.000 Euro kosten. Sollte der Regionalrat grünes Licht geben, kann die Stadt mit Fördermitteln des Landes in Höhe von 70 Prozent der Baukosten rechnen. Nach der nächsten Radfahrsaison, also im Herbst 2009, könnte dann gebaut werden.