Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Westfalia Separator besorgt um Mitarbeiter

Das Oelder Unternehmen GEA Westfalia Separator ist besorgt um seine Mitarbeiter in Japan. Ein Krisenstab ist in Bochum und Düsseldorf eingerichtet worden. Deutschen Mitarbeitern wird angeboten, nach Hause zurück zu fliegen. Alle Mitarbeiter in Japan sind angeschrieben worden. Zwei Möglichkeiten hat das Unternehme GEA Westfalia Separator angeboten: Evakuierung in den derzeit noch sicheren Süden von Japan. Oder aber Rückflug nach Deutschland. Neben vielen japanischen Mitarbeitern sind noch zwei deutsche Geschäftsführer im Krisengebiet tätig. Einer davon hat sich bereits für den Wegzug in den Süden entschieden. Ein anderer ist noch in Tokio. Das seien die beiden letzten deutschen Mitarbeiter in Düsseldorf, hieß es aus dem Krisenstab auf Anfrage von Radio WAF. Man beobachte die Situation und werde auf schlimmere Ereignisse sofort reagieren.