Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Wieder mehr Arbeitslose im Kreis

Im Kreis Warendorf hat es im Juli wieder mehr Menschen ohne Job gegeben. Im Kreisgebiet waren 8.596 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 248 mehr als im Juni. Diese Zahl hat die Agentur für Arbeit Ahlen-Münster vorgestellt. Am stärksten ist der Zugang bei den Jugendlichen im Alter von 15 bis unter 25. Bei ihnen betrug der Anstieg fast 16 Prozent. Christian König, stellvertretender Agenturchef, sieht darin aber einen typischen saisonalen Effekt. Einige Jugendliche werden nach der Ausbildung nicht übernommen und melden sich zunächst arbeitslos, während sie Arbeit suchen oder im Herbst ein Studium beginnen. Auch befristete Arbeitsverträge laufen oft in den Sommermonaten aus. Am Personalbedarf der Unternehmen liegt es jedenfalls nicht, sagt König. Der ist unverändert hoch, obwohl er in der Ferienzeit sonst in der Regel zurückgeht.