Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Windräder: Warendorfer bekommt Recht

Ein Hausbesitzer aus Warendorf hat erreicht, dass eine der Windanlagen in der Nähe seines Grundstücks nachts abgeschaltet werden muss. Der Mann hatte vor dem Verwaltungsgericht in Münster geklagt – und das Gericht gab ihm jetzt Recht. Die Klage des Mannes hatte sich gegen zwei neue Anlagen in der Nachbarschaft gerichtet. Sie waren vor vier Jahren von der Bezirksregierung genehmigt worden - zu Unrecht, wie der Kläger argumentierte. Denn dabei sei der Lärm von zwei älteren Anlagen, die ebenfalls in der Nähe des Hauses stehen, nicht berücksichtigt worden. Das Gericht sah das ähnlich: Es würden zulässige Grenzwerte überschritten, heißt es in der Urteilsbegründung. Deswegen darf eine der beiden strittigen Anlagen jetzt zwischen 22 und 6 Uhr nicht mehr laufen.