Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Wirtschaftskrise schlägt sich im Kreishaushalt nieder

Um das 12 Millionen Euro-Loch im Kreishaushalt zu stopfen sollen Kreisverwaltung und Kommunen an einem Strang ziehen. Das hat sich Landrat Olaf Gericke am Vormittag bei der Einbringung des Haushalts für das kommende Jahr gewünscht. Der Kreis holt sechs Millionen Euro aus seinen Rücklagen, die damit auch völlig aufgebracht ist. Städte und Gemeinden zahlen durch eine zwei Prozentpunkte höhere Kreisumlage mehr Geld an den Kreis. Damit wäre der Haushalt ausgeglichen. Während Bürgermeistersprecher Karl-Uwe Strothmann die Solidarität des Kreises mit den Kommunen lobt, sieht Ahlens Kämmerer Klaus Muermanns das ganz anders: eine Erhöhung der Kreisumlage sei der falsche Weg, sagte er.