Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Wolf in Sünninghausen nachgewiesen

Die Sichtung eines Wolfes Anfang April in Oelde ist bestätigt. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz hat das mit einer genetischen Untersuchung jetzt nachgewiesen. Es ist die siebte bestätigte Wolfssichtung in NRW. Am 6. April waren drei tote Schafe im Oelder Ortsteil Sünninghausen gefunden worden, sie waren offensichtlich gerissen worden. An dem Muttertier und zwei Jungtieren wurden Abstrichproben genommen und genetisch analysiert. So wurde auch festgestellt, dass im Kreis Lippe und in Warendorf derselbe Wolf gesichtet wurde: er konnte als männliches, ein Jahr altes Tier aus einem Rudel in Cuxhaven in Niedersachen identifiziert werden. Das Tier ist demnach über 300 Kilometer in zehn Tagen gewandert, bevor es bei Oelde gesichtet wurde. Es steht damit auch nicht fest, ob der Wolf sich hier niedergelassen hat, oder auf der Durchreise war.