Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zahl der Hartz IV Empfänger im Kreis Warendorf sinkt

Die Zahl der Hartz-IV Empfänger im Kreis Warendorf ist weiter rückläufig. In den ersten 6 Monaten dieses Jahres ist die Zahl der Bedarfsgemeinschaften um 240 auf 8050 gesunken. Auch die Zahl erfolgreich in Arbeit vermittelter Hartz-IV Empfänger sei vielversprechend. Das sagte der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft für Hartz IV Empfänger, Peter Wapelhorst. In diesem Jahr liege ein besonderes Augenmerk darauf, jugendliche Langzeitarbeitslose wieder in Lohn und Brot zu bringen. Dieses Ziel habe man erfolgreich verfolgt: Im landesweiten Vergleich belege die ARGE für den Kreis Warendorf den ersten Platz bei der Vermittlung von langzeitarbeitslosen Jugendlichen. Dies sei nicht nur auf die positive konjunkturelle Entwicklung zurückzuführen, sondern auch auf das Bemühen der Mitarbeiter der ARGE um jeden Hilfeempfänger.