Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zahlreiche Unfälle im Kreis

Der Kreis Warendorf wartet weiter auf neues Streusalz. Heute morgen haben die Kreisbauhöfe die letzten Reserven für den Berufsverkehr auf die Kreisstraßen gestreut. Seitdem könne nur noch geräumt werden, hieß es vom Leiter der Kreisbauhöfe, Ralf Menke. Am Wochenende bis heute früh hat es hier bei uns 47 Unfälle gegeben. Davon ist die Hälfte auf Schneeglätte zurückzuführen, sagte uns die Polizei. Es blieb aber meist bei Blechschäden. Acht Menschen wurden leicht verletzt. Streusalz für die Straßen wird es voraussichtlich nicht vor Mitte der Woche geben.