Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zukunft der Zementindustrie Thema in Ennigerloh

Wenn die Stromerzeuger zukünftig Emissionsberechtigungen kaufen müssen - wie geht es dann weiter mit der Zementindustrie? Das und die Konsequenzen unter anderem für das HeidelbergCement Werk waren Thema heute in Ennigerloh. Politik, Industrie und Gewerkschaftsvertreter hatten sich getroffen. Langfristig müssen sich die Zementwerke in Deutschland über alternative Ideen Gedanken machen, so der Vorstandsvorsitzende der HeidelbergCement AG Andreas Kern. HeidelbergCement hat über 100 Zementwerke weltweit - zwölf davon stehen in Deutschland. Am Standort Ennigerloh sind rund 120 Mitarbeiter beschäftigt.