Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zukunft des Beverbades im Rat besprochen

Es gibt genügend Hausärzte in Ostbevern, aber bei Fachärzten sieht das anders aus. Im Rat wurde am Abend über ein Modell diskutiert, das Abhilfe schaffen kann. So sollen Fachärzte wie Orthopäden oder Kinderärzte in Ostbevern externe Sprechstunden anbieten können, auch ohne eigene Praxis vor Ort. Hausarztpraxen sollen dann dafür ihre Räume zur Verfügung stellen. Bevor so ein Modell umesetzt wird, müssen aber noch Gespräche mit der Kassenärztlichen Vereinigung geführt werden, sagte Bürgermeister Wolfgang Annen zu Radio WAF. Im Rat ging es außerdem um die Zukunft des Beverbads. Die Gemeinde soll dazu eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben. Der Betrieb des Freibads wird zurzeit jährlich mit fast einer halben Million Euro von der Gemeinde bezuschusst.