Responsive image

on air: 

Sven Sandbothe
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zukunft von zwei Gotteshäusern ungewiss

Zwei katholische Gotteshäuser in Beckum sollen aus Kostengründen geschlossen werden. Das hat der Kirchenvorstand der Propsteigemeinde St. Stephanus Beckum im Dezember beschlossen. Heute Abend geht es im Pfarrheim um die Frage der Folgenutzung der Liebfrauen- und St. Martin-Kirche. Alle Gemeindemitglieder sind eingeladen, ab 20 Uhr mitzureden. Alle Nutzungen seien allerdings nicht erlaubt, sagte der Sprecher des Bistums Münster, Karl Hagemann auf Nachfrage. Eine Disco, eine Sporthalle oder auch eine Moschee seien nicht erlaubt; denkbar wären dagegen eine Bibliothek, ein Kindergarten oder auch ein Kulturzentrum. Ein Abriss komme nur als allerletzte Lösung in Frage. Die beiden Beckumer Filialkirchen sollen spätestens Ende 2011 nicht mehr als Gotteshäuser genutzt werden. Beckum bildet keine Ausnahme - bislang wurden rund ein Dutzend Gotteshäuser im Bistum Münster geschlossen.

Reisewarnung für Spanien betrifft noch keine Mallorca-Flüge am FMO
Bislang gibt es im Flugplan am Flughafen Münster-Osnabrück  noch keine Änderungen. Dafür sei die Mallorca-Reisewarnung sicherlich auch zu kurzfristig, als dass die Airlines schon reagieren konnten,...
Geld für heimische Krankenhäuser
Sechs Krankenhausstandorte im Kreis Warendorf werden vom Land NRW gefördert, um die Patientenversorgung zu verbessern. Darüber informieren die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum und...
375 Einsätze nach Gewitter-Regen
Durch das Gewitter vom Abend gab es kreisweit 375 Einsätze. Das sagte uns die Leitstelle der Feuerwehr auf Nachfrage. Schwerpunkt war Beckum. Allein dort musste die Feuerwehr 200 Mal ausrücken. Vor...
Konzepte für Nachnutzung der Beelener Grundschule werden vorgestellt
Wie soll die ehemalige Grundschule in Beelen in Zukunft genutzt werden? Die Gemeinde Beelen hat dazu jetzt eine Bürgerinformationsveranstaltung für Anfang September angekündigt. Insgesamt sollen drei...
NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart spricht Unternehmen im Kreis Mut zu
NRW-Wirtschaftsminister Anderas Pinkwart hat sich heute mit Unternehmern aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh ausgetauscht. Es ging um die aktuelle Lage und Chancen, die aus der Corona-Krise...
Corona: Schulleiter aus Ahlen zieht Bilanz der ersten Schulwoche
Im Kreis Warendorf ist die erste Woche des neuen Schuljahres rum. Die Schulen haben erste Erfahrungen sammeln können, wie es mit den Corona-Schutzmaßnahmen im Regelbetrieb läuft. Dazu gehört auch die...