Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zwei Menschen an Unfallfolgen gestorben

Nach Verkehrsunfällen bei uns im Kreis sind zwei Menschen gestorben. Ein 17-jähriger Jugendlicher erlag vor wenigen Tagen seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei jetzt mit. Er hatte als Beifahrer in einem Auto gesessen, das vor anderthalb Wochen auf der K 3 verunglückte. Ein 18-jähriger hatte den Wagen gesteuert – zwischen Warendorf und Everswinkel kam er von der Straße ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum. Die drei Insassen wurden schwer verletzt, darunter der 17-jährige, der jetzt im Krankenhaus gestorben ist. Auch ein 62-jähriger Mann überlebte die Folgen eines Unfalls bei uns im Kreis nicht. Er war letzte Woche Montag in Sendenhorst von einem Lastwagen erfasst worden. Der LKW-Fahrer wollte von einer Firmenausfahrt auf den Industrieweg abbiegen und hatte den Fußgänger nicht gesehen. Er starb Ende letzter Woche im Krankenhaus, sagt die Polizei.