Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zwei Schwerverletzte nach Brand in Ennigerloh

Ein Wohnungsbrand in Ennigerloh hat am Wochenende zwei Schwerverletzte gefordert. Der Sachschaden soll bei rund 40.000 Euro liegen. Wie der Brand ausbrechen konnte, ist unklar. Die Ermittlungen laufen noch, heißt es von der Polizei. Das Feuer brach Samstagnachmittag gegen halb vier im ersten Stock einer Doppelhaushälfte an der Schleebergstraße in Ennigerloh aus. Zu dem Zeitpunkt war eine 28-jährige Bewohnerin allein im Haus - sie erlitt schwere Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie in eine Spezialklinik nach Dortmund geflogen. Ein Nachbar hatte noch versucht zu helfen. Der 50-jährige zog sich ebenfalls eine Rauchgasvergiftung zu - er wurde ins Krankenhaus nach Oelde gebracht. Die Feuerwehr war mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 49 Kräften im Einsatz, dazu der Rettungsdienst mit drei Wagen, zwei Notärzte und der Rettungshubschrauber.