Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Zwei Unfälle auf A1

Innerhalb weniger Stunden haben sich am Mittag auf der A 1 bei Münster gleich zwei schwere Unfälle ereignet. Beide Mal mußte die Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz Münster-Nord und Greven gesperrt werden. Erst hatte ein Autofahrer ein Stauende übersehen und drei vor ihm haltende Autos ineinander geschoben. Hier wurde ein Mensch so schwer verletzt, das ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Die Sperrung dauerte etwa eine Dreiviertelstunde, es staute sich auf einer Länge von etwa 10 Kilometern. Gut eine Stunde später kam es wieder zu einem Unfall am Stauende: zwar bremste der Autofahrer diesmal noch, geriet dabei aber ins Schleudern und stieß gegen einen Lkw und ein Auto. Hier wurden zwei Menschen verletzt, wieder mußte ein Hubschrauber eingesetzt werden. Die Autobahn blieb dabei bis in den Nachmittag gesperrt.