Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Apotheker im Kreis beruhigen wegen Rückuf von Magensäureblockern

Auch die Apotheken im Kreis Warendorf haben Medikamente aus den Regalen genommen, die den Magensäureblocker Ranitidin enthalten. Das meldet  die Bezirksgruppe Warendorf des Apothekerverband Westfalen Lippe AVWL.

Grund für den Rückruf ist, dass dies Arzneimittel verunreinigt sind. Die Medikamente enthalten unter anderem auch Nitrosamin, das als potentiell krebserregend gilt.

Man könne aber die Patienten beruhigen, heißt es dazu von AVWL. Denn die betroffenen Arzneien werden auch im Kreis Warendorf eher selten eingesetzt. Außerdem gebe es anders Wirkstoffe, die genauso effektiv sein. Und: Wer Magensäureblocker einnimmt, sollte sich prinzipiell vorher von einem Apotheker dazu beraten lassen.

Schon etwa vor einem Jahr mussten  Medikamente im Kreis Warendorf zurückgerufen werden. Damals waren es Blutdrucksenker, die mit Nitrosamin verunreinigt waren.