Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Aufregung an Oelder Gesamtschule hat sich gelegt

 

Nach der Aufregung gestern läuft an der Gesamtschule in Oelde heute wieder alles ganz normal. Polizei-, Feuerwehr- und Rettungskräfte waren gestern mittag am Düdingsweg angerückt. Vier Jungen hatten ihren Mitschülern auf einer schmalen Fußgängerbrücke den Weg versperrt. Im Schülerpulk kam es danach zu Rempeleien und Stürzen. Ein Mädchen erlitt eine Platzwunde, die stark blutete. Andere Schüler holten sich blaue Flecken. Von einer Panik könne aber keine Rede sein, betonte Schulleiter Michael Jütte im Gespräch mit Radio WAF:

:

 

Für die 13 und 14 Jahre alten Jungen, die die Brücke blockiert hatten, wird der Vorfall Konsequenzen haben. Es laufen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, bestätigte die Polizei auf unsere Nachfrage.

Vom Schulleiter hieß es, auch schulisch werde man Maßnahmen ergreifen. Wir die aussehen werden, ist allerdings noch nicht klar.