Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Bäderlandschaft Ahlen: bald schöner und teurer

Die Ahlener werden sich an neue Eintrittspreise für ihr Freibad und die Sauna gewöhnen müssen: Sie werden steigen, weil kräftig in die Bäderlandschaft investiert wird, hieß es gestern von den Stadtwerken. 250.000 Euro sollen in das Ahlener Freibad am Bürgermeister-Corneli-Ring fließen. Dort wird in der nächsten Saison eine Waterclimbing-Wand installiert. Die soll besonders die jungen Besucher ansprechen.

 

Aber auch an anderen Ecken wird investiert: So wird der Eingangsbereich des Freibades schöner und größer, sodass Eltern hier mit dem Kinderwagen besser durch kommen. In der nächsten Saison gibt’s auch einen neuen Ausgang zur Heisenbergstraße. Auch die Außenanlagen bekommen ein Upgrade: zum Start der neuen Badesaison werden 60 Sonnenliegen angeschafft und Sonnensegel auf der Liegewiese installiert.

 

Das alles kostet knapp 250.000 Euro und sorgt für eine Preiserhöhung. Das Einzelticket wird 4 Euro 40 statt 4 Euro kosten. Die Zehnerkarte kostet dann 31 Euro statt 30 Euro. Für Kinder und Jugendliche gilt das allerdings nicht - für sie ändert sich nichts am Eintrittspreis.

 

In der Parksauna wird sich ebenfalls einiges tun: Dort ist mittelfristig ein neues Außenbecken geplant. Die Investitionen wirken sich auf die Preise aus: Im Freibad zahlen Erwachsene künftig 4 Euro 40. Auch in der Sauna wird’s teuer – je nach Tag um zwei bis drei Euro – und das schon ab Januar.