Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Netzwerk "Frühe Hilfe und Schutz" trifft sich in Warendorf

Wie können Familien mit Kindern optimal unterstützt werden?  Damit haben sich am Nachmittag gut 130 Fachleute aus Kitas, Schulen, Jugendämtern, Beratungsstellen und Gesundheitswesen aus dem Kreis beschäftigt.  

Das Netzwerk „Frühe Hilfen und Schutz“ hatte sich in Warendorf getroffen. Im Mittelpunkt stand dabei der Austausch der Experten in der Kinder- und Jugendarbeit. Die Zusammenarbeit habe sich schon ausgezahlt, sagte uns Daniel Bögge vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien des Kreises Warendorf:

Künftig will sich das Netzwerkforum „Frühe Hilfen und Schutz“ auch verstärkt in der Jugendarbeit engagieren, hieß es heute.