Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Eichenprozessionsspinner breitet sich in Ahlen aus

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners sind in Ahlen weiterhin ein hartnäckiges Problem. Das gesamte Stadtgebiet ist davon betroffen, heißt es von der Stadt. Die wartet momentan darauf, dass eine Spezialfirma anrückt und die vielen Nester absaugt. Es geht dabei um knapp 50 Fälle, die alleine in diesem Jahr gemeldet worden sind. Weil die Kammerjäger auch in anderen Kommunen viel zu tun haben, sind Wartezeiten leider nicht zu vermeiden, sagt die Stadt. Anders sieht es aus, wenn Schulhöfe oder Spielplätze betroffen sind. Dann übernehmen die Ahlener Umweltbetriebe den nicht ganz ungefährlichen Job. Die Brennhaare der Raupen enthalten ein Nesselgift, das Entzündungen oder allergische Schocks auslösen kann. Die Stadt rät daher weiterhin einen großen Bogen um die Raupen zu machen und die Nester beim Ordnungsamt zu melden.