Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Entwurf für das "Bürgerforum" in Ahlen vorgestellt

Ein Architekten-Büro aus Berlin hat den besten Entwurf für das Bürgerforum Ahlen gemacht. Das Jury-Ergebnis für den funktionalen Neubau wurde am Mittag vorgestellt.

Der 18 Millionen Euro - Neubau soll bis zum Sommer 2025 entstehen. Erst dann wird die Stadthalle abgerissen.

Hermann Scheidt vom Architektenbüro Scheidt und Kasprusch sagte uns, Montag-Abend habe ihn der Glückwunsch-Anruf von Ahlens Bürgermeister Berger erreicht

Die Veranstaltungshalle wird etwas größer als die heutige Stadthalle: 1.000 Plätze bei bestuhlten Veranstaltungen und für Stehkonzerte oder Party-Events rund 1.800. Dazu wird der Gastrobereich größer und zur Werse hin ausgerichtet.

Von den Jury-Sprechern hieß es: der Wettbewerbs-Sieger-Beitrag habe einen hohen Kosten-/Nutzwert. Man lobte die Gebäude-Transparenz - was auch für den geplanten Ratssaal gelte. Viel Glas, Holz und Keramik (außen) werden für das Gebäude geplant. Der Industrie-Bau "sehe fein und elegant aus", so beschrieb es Architekt Scheidt.

Der Gewinner-Architekt war vor drei Monaten zur Ortsbesichtigung in Ahlen. Die Anforderungen der Ausschreibung seien komplex gewesen, so Scheidt. Die Vorgabe: die alte Stadthalle bleibt solange stehen, bis das neue Bürrgerforum fertig gebaut ist.

Städteplanerisch füge sich die Planung gut ein, freut sich Ahlens Bürgermeister Alexander Berger. Direkt daneben an der Südenmauer steht die denkmalgeschützte Stadtbibliothek, ein altes Schulgebäude. Es entsteht in den kommenden vier bis fünf Jahren somit ein komplett neuer Bürgercampus mit Zugang zur Werse und neuen Parkflächen.

In der Bauphase von Stadthaus und Bürgerforum fallen die bisherigen Parkflächen weg. Nach Fertigstellung der Gebäude werden das bisherige Rathaus und die Stadthalle abgerissen. Somit entfallen Zwischenlösungen für die Rathausmitarbeiter/innen und es muss auch keine Veranstaltung abgesagt werden.

Das Angebot der Stadthalle Ahlen kann bis zur Einweihung des neuen Bürgerforums genutzt werden.

Übrigens: Platz 2 im Wettbewerb geht an Peter Bastian Architekten aus Münster. Platz 3 geht an Gerber-Architekten, Dortmund. Die hatten den Zuschlag für den neubau des Stadthauses in Ahlen bekommen.

Elf Stundden hatte die Fach-Jury getagt. Die Entscheidung für den Siegerentwurf fiel am Ende mit 9:0 einstimmig.

Der Rat der Stadt Ahlen hat den Neubau eines Stadthauses und eines Bürgerforums sowie den Abriss des bestehenden Rathauses mit angegliederter Stadthalle beschlossen. Beide Gebäude sind als eigenständige Gebäude auf dem jetzigen Rathausplatz geplant. Der Wettbewerb für den Neubau des Stadthauses ist bereits erfolgt und beinhaltete ebenfalls die Außenanlagen, um den gesamten Platz als einheitliche und harmonische Gesamtlösung darzustellen.

Störung im Telekommunikationsnetz im Bereich von Oelde und Wadersloh
Aktuell gibt es eine Störung im Telekommunikationsnetz im Bereich von Oelde und Wadersloh. Das betrifft sowohl das Fest- als auch das Mobilfunknetz. Das konnte auch die Feuerwehr auf Radio...
Noch rund ein Monat: Weihnachtsmärkte im Kreis Warendorf starten
In rund einem Monat geht die Weihnachtsmarktsaison im Kreis Warendorf los. Im vergangenen Jahr waren fast alle corona-bedingt ausgefallen, in diesem Jahr sollen die meisten aber wieder stattfinden,...
Bahnstrecke zwischen Oelde und Rheda-Wiedenbrück saniert
Die Deutsche Bahn hat in den vergangenen Wochen die Strecke zwischen Oelde und Rheda-Wiedenbrück sanieren lassen. Seit Freitag sind die Bauarbeiten nach Bahnangaben abgeschlossen. Knapp acht Kilometer...
Herbstsend auf dem Schlossplatz Münster
Von Karussell bis zum Gladiator, einem spektakulären Propeller-Looping: Rund 170 Fahrgeschäfte, Buden und Imbissstände stehen ab heute (Samstag, 23.10.) wieder auf dem Schlossplatz in Münster, da...
Missbrauchsprozess gegen Mann aus Sendenhorst: Zeugen befragt
Der Prozess gegen einen 47-jährigen Mann aus Sendenhorst, der sich vor dem Landgericht Münster wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten muss, ist am Freitag fortgesetzt worden....
Altreifen illegal in Everswinkel entsorgt
Unbekannte haben an einem Wirtschaftsweg in Everswinkel gut 50 Altreifen illegal entsorgt. Die Gemeinde Everswinkel hofft, Zeugen zu finden, hieß es heute aus dem Rathaus. Das seit kaum zu fassen und...