Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gezielte Kontrollen an Bundes- und Landstraßen

Die Polizei im Kreis hat gestern wieder verstärkt die Bundes- und Landstraßen kontrolliert. Die Kontrollen waren Teil eines behördenübergreifenden Fahndungs- und Kontrolltages in NRW. Hauptziel der Kontrollen sind reisende Täter, die von außerhalb in den Kreis pendeln, um hier dann Einbrüche und Diebstähle zu begehen. Gleichzeitig wird aber auch der restliche Verkehr auf Verstöße überprüft. Kontrolliert wurden in diesem Fall 331 Menschen in 296 Fahrzeugen. In 31 Fällen wurden dabei ganz normale Verstöße entdeckt – nicht angelegte Gurte, defekte Lichter oder technische Mängel, für die ein Verwarngeld oder ein Ordnungswidrigkeitsverfahren fällig wird. Hinweise auf reisende Einbrecher wurden diesmal nicht gefunden.

Illegale Arbeiter: Mehrere Durchsuchungen im Kreis Warendorf
Am Morgen hat es bei uns im Kreis gleich mehrere Einsätze von Zoll und Polizei gegeben – in Ennigerloh, Oelde und Warendorf. Es geht um illegale Beschäftigung von Ausländern, teilte uns soeben die...
Probleme beim Feuerwehr-Notruf in Ahlen
In Ahlen gibt es derzeit Probleme mit der 112. Dort ist der Feuerwehr-Notruf beim Telefonanbieter Helinet ausgefallen, hieß es am Vormittag von der Feuerwehr Ahlen. Die Störung beschränke sich – wie...
CDU fordert Tempo 30 in Ortskernen von Sendenhorst und Albersloh
Die CDU in Sendenhorst und Albersloh macht sich Sorgen um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger und ihrer Kinder. Sie will in den beiden Ortskernen die Verkehrssituation entschärfen und fordert...
Freckenhorster Werkstätten mit ausgeklügeltem Hygienekonzept
In den Freckenhorster Werkstätten läuft es aktuell gut in Zeiten von Corona - seit der Wiedereröffnung nach dem ersten Lockdown Mitte Mai. Gemeinsam mit Geschäftsführer Antonius Wolters haben wir eine...
Polizei nimmt mutmaßliche Taschendiebe aus Ahlen fest
Die Polizei ist einer mutmaßlichen Bande von Taschendieben auf die Spur gekommen. Zwei Mitglieder konnten festgenommen werden. Es handelt sich um eine 19-jährige Frau und einen 48-jährigen Mann. Sie...
Zwischenergebnisse zu Missbrauchsfällen im Bistum Münster vorgelegt
Das Forscherteam rund um die Missbrauchsfälle im Bistum Münster sieht ein deutliches Führungsversagen der Bistumsleitung. Gestern haben die Wissenschaftler der Uni Münster Zwischenergebnisse ihrer...