Grippe-Höhepunkt erreicht Kreis Warendorf

Die Grippesaison steuert auf ihren Höhepunkt zu. Allerdings sieht es so aus, als ob uns die Grippe nicht so stark erwischt wie im vergangenen Jahr. 60 Fälle sind bis jetzt gemeldet – 2018  waren es um diese Zeit schon mehr als doppelt so viele. Für Entwarnung sei es allerdings noch zu früh, heißt es aus dem Kreisgesundheitsamt. Bei einer klassischen  Erkältung sollten erstmal Hausmittel reichen, raten die Experten. Eine echte Grippe dagegen beginnt meist plötzlich – und geht einher mit Fieber und einem deutlichen Krankheitsgefühl. In diesen Fällen sollte man zum Arzt gehen. Laut Robert-Koch-Institut macht eine Grippe-Impfung auch jetzt noch Sinn, der Impfstoff ist allerdings inzwischen knapp.  

6.1 °
min 5.5 °
max 10.8 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige
Anzeige
Anzeige