Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

"Kirmes-Freizeitpark" in Ahlen ab 2. Oktober

Vom 2. bis 11. Oktober werden sich in Ahlen die Karussells drehen. Musste die Frühjahrskirmes noch wegen des bundesweiten Corona-Lockdowns notgedrungen ausfallen, findet nun ein „Kirmes Freizeitpark“ auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz statt. Was stattfinden wird und vor allem auf unter welchen Spielregeln, darüber hat vorhin die Stadt Ahlen informiert.

Die Wege seien breit und maximal 850 Personen werden gleichzeitig auf den zwei-Fußballfelder-großen Platz gelassen. Sonst hätte es keine Kirmes gegeben. Und so hätte es positive Reaktionen der Schausteller gegeben, sagte uns Marktmeister Dietmar Kisolowski:

Nur ein Riesenrad fehlt. Das stand auf der Wunschliste. Aber der angefragte Schausteller bleibt in Bayern, weil dort ein Kirmespark verlängert worden ist. Sonst ist für jeden etwas dabei: Musikexpress, zwei Autoscooter, ein 15 Meter hoher "Twister", mehrere Kinderkarussells, ein "Geisterhaus", der "Breakdancer", eine Familien-Achterbahn mit drehenden Gondeln sowie die Neuheit "Jetlag" mit richtig Speed.

Ein umfangreiches Hygienekonzept macht es möglich. Maskenpflicht besteht vor und in den Fahrgeschäften. Und die Schausteller helfen natürlich auch mit. So werde zum Beispiel nur jeder zweite Platz besetzt oder in einer Gondel nur zwei für ein Paar statt vier Plätze.

Der Kirmes Freizeitpark in Ahlen dauert doppelt so lange wie sonst die Herbstkirmes. Dafür kommen weniger Menschen gleichzeitig auf den Platz. Der Eintritt beträgt 1,- Euro. Kinder unter 90 cm zahlen nichts. Am Einlass muss man seine Daten angeben. Ein Feuerwerk gibt es diese Mal nicht.

Geöffnet hat der Kirmes-Freizeitpark Ahlen jeweils von 15 bis 22 Uhr (Sonntag und Feiertag 3.10. ab 12 Uhr). Eingang ist von der Rottmannstraße. Verzehr ist nur an ausgewiesenen Plätzen möglich, nicht direkt vor den Buden. 

Datenübermittlungsfehler ans RKI: Keine weiteren Corona-Todesfälle im Kreis Warendorf
Von Freitag (30.10.) auf Samstag (31.10.) gab es keinen weiteren Corona-Todesfall bei uns im Kreis Warendorf. Es bleibt weiterhin bei 22 Todesfällen durch eine Covid19-Infektion. Die offizielle...
Straßenbauarbeiten in Milte und Freckenhorst
Die Ortsdurchfahrt Milte nimmt Form an: die Arbeiten sind nahezu abgeschlossen. Ab Montag ist die Straße wahrscheinlich wieder befahrbar. Aktuell müssen Autofahrer noch kleine Umleitungen über die...
Lockdown im Kreis führt zu Absage-Welle
Der Lockdown, der ab Montag gilt, sorgt für eine Flut an abgesagten Veranstaltungen. Viele Unternehmen oder Institutionen machen zu oder streichen ihr November-Angebot radikal zusammen. Der...
Kreis Warendorf liegt Corona-Schutzverordnung vor
Nach der Minsterpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Merkel liegt jetzt auch im Kreis Warendorf die neue Corona-Schutzverordnung vor. Sie regelt den bundesweiten „Lockdown Light“, heißt es aus dem...
Bryan Adams fotografiert für Kaldewei in Ahlen
Bryan Adams ist einer der bekanntesten Musiker der Welt. Der Kanadier ist aber auch Fotograf mit eigenen Ausstellungen. Nun ist es dem Ahlener Unternehmen Kaldewei gelungen, Bryan Adams für eine...
Abfallgebühren und Straßenreinigigung in Ahlen werden teurer
In Ahlen werden ab dem kommenden Jahr mehr Gebühren für Abfall und Straßenreinigung fällig, das hat der Rat der Stadt in seiner Sitzung am Abend beschlossen. Demnach steigen die Abfallgebühren um 3,5...