Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Kreis Warendorf profitiert von Millionenförderung für Radweg

Der Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur in NRW geht voran: Der Kreis Gütersloh bekommt rund 2,34 Millionen Euro von Bund und Land, um in der Gemeinde Langenberg einen neuen Geh- und Radweg zu bauen, um unter anderem die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Auch wir im Kreis Warendorf profitieren davon, denn außerdem soll eine neue Verbindung zu einem Radweg in unserem Kreis geschaffen werden.

Der geplante Geh- und Radweg soll an der K 55, der Stromberger Straße, auf einer Länge von 4,2 Kilometern von der Kreisgrenze Warendorf im Stadtgebiet Oelde bis zum Ortseingang Langenberg führen. Um den Anschluss an den schon vorhandenen Radweg in Wadersloh herzustellen, werden noch 300 Meter auf Warendorfer Kreisgebiet vom Kreis Gütersloh mitgebaut.

Die Fördersumme über gut 2,34 Millionen Euro setzt sich aus Finanzhilfen aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und ergänzenden Landesmitteln zusammen.