Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Hauptverkehrsstraße in Oelde lange gesperrt

Ab heute (18.09) wird  in Oelde eine der Hauptverkehrsstraßen gesperrt sein: Auf der Warendorfer Straße geht wegen Bauarbeiten über ein Jahr lang nichts mehr. Gesperrt wird zwischen den Einmündungen Ostenfelder Straße und Brandenburger Weg. Dort wird ganz viel auf einmal gemacht. Die Fahrbahn wird saniert, es gibt auch Kanalarbeiten und beides wird dann mit Maßnahmen für den Hochwasserschutz verknüpft, sagte uns Robin Ossenbrink von der Stadt Oelde.

Im Bereich Warendorfer Straße fließe der Maybach quer durch, sagt er.  Die Bauarbeiten müssen fein aufeinander abgestimmt werden. Zuerst werden die Versorger alte Leitungen herausreißen und neue legen. Dann werden laut Ossenbrink unterirdische Bauwerke errichtet, um die Rohre zu ordnen. Außerdem wird es einen neuen Rad- und Gehweg geben.

Wegen der Sperrung müssen die Autofahrer eine weiträumige Umleitung in Kauf nehmen. Die Anlieger der Warendorfer Straße wurden rechtzeitig über das Bauprojekt informiert. Sie können ihre Häuser in der Regel erreichen.

Im Dezember nächsten Jahres soll alles fertig sein. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf vier Millionen Euro – die sind auch schon im Oelder Haushalt berücksichtigt. Das Foto zeigt, wie die Straße künftig aussehen wird.