Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Narkose-Arzt aus Oelde bestreitet Vergewaltigungsvorwürfe

Im Prozess um den Vorwurf von Vergewaltigungen hat der angeklagte ehemalige Narkosearzt aus Oelde alles abgestritten. Er sei zu den fraglichen Zeiten teils nicht in den Zimmern der Patientinnen gewesen, sagte er heute Morgen am Bielefelder Landgericht.

Der Angeklagte hat die Vorwürfe vor Gericht kategorisch verneint. Schon die Täterbeschreibungen in einigen Fällen würden gar nicht auf ihn passen, sagt er. Außerdem können Einsatzprotokolle belegen, dass er zum fraglichen Zeitpunkt im OP gewesen sei.

Er kritisierte die Staatsanwaltschaft außerdem scharf dafür, dass von sechs Kollegen, die an einer Besprechung teilgenommen hätten, nur zwei überhaupt befragt worden seien.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 43-Jährigen sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung von drei Patientinnen vor.

Zum Besitz von Kinderpornos sprach der Angeklagte wörtlich von einem „unerwünschten Beifang“, den er heruntergeladen habe. Er habe keine pädophilen Neigungen.

Mit der Drogenplantage, die bei seiner Frau gefunden wurde habe er nichts zu tun. Das sei Sache seiner Frau gewesen, gewusst habe er aber davon.

Weltrekord in Freckenhorst offiziell eingetragen
Am vergangenen Sonntag haben die Freckenhorster Bürgerschützen einen Weltrekord aufgestellt. Sie erreichten mit 992 Fahnen auf 34,6 Quadratkilometern die größte Schützenfahnendichte an einem Ort. ...
Warendorfer holen sich Ideen für ihr neues Hallenbad
Wie könnte das neue Hallenbad in Warendorf aussehen? Eine Delegation der Stadtwerke Warendorf und der Stadtverwaltung hat sich deshalb Bäder im Münsterland angeschaut. Die Besichtigungen haben...
Glasfaserausbau für geförderte Bereiche in Beckum verzögert sich
Die Planungsphase für den Ausbau des Glasfasernetzes in den geförderten Bereichen von Beckum ist beendet. Die Deutsche Glasfaser hatte die Bewohnerinnen und Bewohner schon im Mai informiert, dass die...
Bahnbrücke in Vadrup wird saniert
Vor über einem Jahr war ein tonnenschweres Betonteil einer Bahnbrücke in Westbevern-Vadrup auf die Gleise gestürzt - glücklicherweise fuhr in dem Moment dort kein Zug entlang. Sonst wäre es vermutlich...
LVM in Münster zieht Zwischenbilanz zu Hochwasserschäden
Nach der Hochwasserkatastrophe in Folge des Tiefdruckgebiets «Bernd» hat die LVM Versicherung mit Hauptsitz in Münster eine erste Zwischenbilanz gezogen. Aus NRW wurden ihr bislang mehr als 4.600...
Arbeitslosigkeit hat sich im Kreis Warendorf leicht erhöht
Die Arbeitslosigkeit bei uns im Kreis ist leicht gestiegen, laut Agentur für Arbeit Ahlen-Münster aus saisonalen Gründen. Insgesamt waren im Juli 7481 Frauen und Männer ohne Job. Auf die...