Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Neues Wohnquartier in Telgte rückt etwas näher

Der Bau neuer Wohnungen in der Telgter Altstadt rückt einen Schritt näher. Der Architekten-Wettbewerb für das südliche „Quartier Ritterstraße/ Königstraße“ ist abgeschlossen. Das haben die Stadt Telgte und die Volksbank Münster jetzt mitgeteilt.

Eine Jury aus Architekten, Vertretern der Volksbank und Mitarbeitern der Stadt hat die drei Sieger-Entwürfe zwar schon gekürt, bis die ersten Bagger rollen, fließt aber noch eine Menge Wasser durch die Ems: Die Stadt Telgte spricht vom Projektstart „frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2021“.

Das hat viele Gründe: zum Beispiel Bürokratie und Planung. Die Volksbank Münster, die bei dem Projekt die Federführung hat, will die Entwürfe der Architekten erst noch auf ihre Wirtschaftlichkeit prüfen – es scheint also noch nicht gesagt, dass der Sieger-Entwurf wirklich auch umgesetzt wird.

Alle Entwürfe werden jetzt erstmal ausgestellt. Vom 9. bis zum 20. Dezember sind sie im Foyer des Rathauses zu sehen.

 

Insgesamt ist das südliche „Quartier Ritterstraße/ Königstraße“ über 2200 Quadratmeter groß. Ein Viertel der Wohnungen, die dort entstehen, sollen Sozialwohnungen werden.