Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Noroviren wohl Schuld am Abbruch der Ferienfreizeit Diestedde

Anfang der Woche musste eine Ferienfreizeit aus Diestedde mit 50 Kindern und 16 Betreuern im Sauerland abgebrochen worden. Die Hälfte der Gruppe war an Magen-Darm erkrankt und hatte für einen Großeinsatz von Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr gesorgt.  Noroviren seien wahrscheinlich der Grund für die Erkrankung, teilte der Kreis Olpe auf unsere Nachfrage mit. Das habe die Untersuchung einer ersten Stuhlprobe ergeben. Die Gruppe hatte in einer Schützenhalle im Sauerland Ferien gemacht.

Auf die Hygiene habe das Ferienlager größten Wert gelegt, sagte uns am Mittwochnachmittag Pastoralreferent Dominik Potthast von der Pfarrei St. Margareta Wadersloh. Er stellt sich vor die Lagerleitung und das Kochteam und betont, sowohl Betreuer, als auch Küchenteam hätten im Vorfeld an einer Unterweisung des Kreisgesundheitsamts teilgenommen.  

Noroviren breiten sich besonders schnell aus, wenn viele Menschen auf engem Raum zusammen kommen. Die Viren übertragen sich als Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch, können aber auch über Gegenstände und verunreinigte Lebensmittel übertragen werden.