Polizei zieht Silvesterbilanz

Die Polizei im Kreis Warendorf hatte in der Neujahrsnacht einiges zu tun – zahlenmäßig habe sich das mit 30 Silvester-bezogenen Einsätzen aber im normalen Rahmen bewegt, hieß es heute Morgen von der Leitstelle. Es ging meist um Ruhestörungen, Schlägereien oder Probleme mit Betrunkenen. So wurde am frühen Neujahrsmorgen ein 25-jähriger Sassenberger in Oelde bei einer Schlägerei durch Tritte verletzt. Er war auf einem Parkplatz an der von-Büren-Allee mit einer Gruppe aneinander geraten. In Ahlen brannte kurz nach Mitternacht ein Dachstuhl in der Bankenstraße, der schnell gelöscht war. Später am Neujahrsmorgen brannte noch eine Gartenlaube an der Schützenstraße. Im Beckum landete ein offenbar betrunkener und unter Drogen stehender Autofahrer mit seinem Wagen vor einer Hauswand. Ebenfalls in Beckum wurde ein 19-jähriger durch einen Böller schwer verletzt. In Ahlen wiederum entzog sich am Silvesterabend ein Rollerfahrer einer Polizeikontrolle und rammte zweimal den Streifenwagen, bevor er dann flüchtete. Den größten Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften gab es in der Neujahrsnacht in Sassenberg. Dort wurden neun Menschen bei einem Brand verletzt.

Wetter
21 °
min 14 °
max 21 °

Letzte Meldung: 17.10. - 17:17 Uhr

Tönnishäuschen, Oelde, 

> alle Blitzer anzeigen (aktuell 2)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: