Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Prozess gegen Messerstecher aus Telgte

Am Landgericht Münster ist jetzt der Prozess gegen einen mutmaßlichen Messerstecher aus Telgte weitergegangen. Dabei hatte der 25-jährige Angeklagte die Tat eingeräumt, behauptete aber auch, dass er vorher beleidigt wurde und dann spontan bei einer Schlägerei das Messer gezogen und zugestochen hatte. Das sagte uns jetzt ein Gerichtssprecher. Außerdem wurden vier Zeugen vernommen, darunter auch das Opfer und ein weiterer Geschädigter.

Das Opfer musste damals nach dem Stich in den Bauch notoperiert werden. Ende nächster Woche soll der Prozess fortgesetzt werden, dann sollen Videoaufnahmen gesichtet werden. Ein Urteil wird es wohl erst im Februar geben.