Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

QR-Codes für Impfzertifikate werden verschickt

Die Menschen, die im Impfzentrum in Ennigerloh vollständig geimpft worden sind, bekommen demnächst Post: Heute sind die ersten Briefe mit den QR-Codes für das elektronische Impfzertikat verschickt worden, teilt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, KVWL, mit.

Mit der CovPass-App bzw. über die Corona-Warn-App können die Codes dann gescannt werden. So hat man den Impfnachweis immer per Handy dabei. Auch im Impfzentrum in Ennigerloh bereitet man zur Zeit darauf vor, digitale Impfnachweise  auch vor Ort auszustellen. In Kürze sollen das dann auch die niedergelassenen Ärzte machen können.

Die Verantwortlichen der KVWL betonen in diesem Zusammenhang, dass die digitalen Impfzertifikate nur eine Ergänzung zu den gelben Impfausweisen aus Papier sind. Die seien weiter gültig und solten unbedingt aufbewahrt werden.

Noch gute Chancen auf Ausbildungsplatz im Kreis Warendorf
Noch 274 Jugendliche sind aktuell im Kreis Warendorf als Bewerber bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster gemeldet und suchen einen Ausbildungsplatz. Ihre Chancen, in diesem Jahr...
Weltrekord in Freckenhorst offiziell eingetragen
Am vergangenen Sonntag haben die Freckenhorster Bürgerschützen einen Weltrekord aufgestellt. Sie erreichten mit 992 Fahnen auf 34,6 Quadratkilometern die größte Schützenfahnendichte an einem Ort. ...
Warendorfer holen sich Ideen für ihr neues Hallenbad
Wie könnte das neue Hallenbad in Warendorf aussehen? Eine Delegation der Stadtwerke Warendorf und der Stadtverwaltung hat sich deshalb Bäder im Münsterland angeschaut. Die Besichtigungen haben...
Glasfaserausbau für geförderte Bereiche in Beckum verzögert sich
Die Planungsphase für den Ausbau des Glasfasernetzes in den geförderten Bereichen von Beckum ist beendet. Die Deutsche Glasfaser hatte die Bewohnerinnen und Bewohner schon im Mai informiert, dass die...
Bahnbrücke in Vadrup wird saniert
Vor über einem Jahr war ein tonnenschweres Betonteil einer Bahnbrücke in Westbevern-Vadrup auf die Gleise gestürzt - glücklicherweise fuhr in dem Moment dort kein Zug entlang. Sonst wäre es vermutlich...
LVM in Münster zieht Zwischenbilanz zu Hochwasserschäden
Nach der Hochwasserkatastrophe in Folge des Tiefdruckgebiets «Bernd» hat die LVM Versicherung mit Hauptsitz in Münster eine erste Zwischenbilanz gezogen. Aus NRW wurden ihr bislang mehr als 4.600...