Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Rosenmontag: tausende Jecken bei den Karnevalsumzügen

Warendorf: Prinz Olli I. auf dem Senats-Wagen beim Zugfinale auf dem Marktplatz

In Ahlen hieß es heute an Rosenmontag: „Jeder Jeck und Narr feiert mit Ahlen 800 Jahr“, so das Motto.  Der Karnevals-Zug startete 14.11 Uhr, die Traditionelle Strecke war 5km lang. Und die Stimmung an der Strecke ausgelassen. 41 Zugnummern (rund 800 Aktive), sechs Nummern mehr als vergangenes Jahr.

In Beckum zog der Rosenmontagszug vier Mal durch die Stadt. Ab 11 Uhr 11. Und das mit 2.400 Zug-Teilnehmern in Beckum. 16 Musikkapellen dazu. Beckums Stadtprinz Heinz-Josef I. zog im Radio WAF-Interview ein positives Fazit vom Rosenmontags-Zug: Er freut sich schon auf den traditionellen "Klingeldienstag".

Auch in Sendenhorst war Rosenmontagszug angesagt.Der hatte eine etwas anderer Weg-Führung. Grund ist die Großbaustelle im Ort. Das tat der Stimmung keinen Abbruch. Und Zuschauer gab es sogar aus Köln:

91 Zugnummern hatte der Rosenmontagszug in Warendorf. Los ging es 13 Uhr 11 von der Sportschule der Bundeswehr im Warendorfer Norden. Dann ging es zwei Mal durch die Fußgängerzone und durch die Altstadt. Und der Prinzenwagen zum Abschluss war schon 17 Uhr auf dem Marktplatz. Zugleiter Klemens Westrup vom Bürgerausschuss Warendorfer Karneval war zufrieden:

Los ging es am Rosenmontag morgens um 9:30 Uhr in Füchtorf mit einem Fuß-Umzug. Am Nachmittag feierten die Jecken auch in Liesborn ab 14:11 Uhr.

Fotos von den Rosenmontagszügen sowie von den Umzügen am Wochenende in Telgte, Ennigerloh und Everswinkel findet ihr in der Bildergalerie