Responsive image

on air: 

Ina Atig
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Schneematsch und Glatteis zum Wochenbeginn: Corona-Impfzentrum Ennigerloh reagiert darauf

Es gibt eine aktuelle Unwetterwarnung vor überfrierendem Schneematsch und Glatteis, die bis zum Mittag auch bei uns im Kreis gilt. Über 80-Jährige, die heute einen Termin beim Corona-Impfzentrum in Ennigerloh erhalten haben und sich den Weg dorthin nicht zutrauen, können den Termin morgen oder am Mittwoch nachholen. Der Kreis und die Kassenärztliche Vereinigung haben sich erneut auf diese Lösung verständigt, heißt es.

Die Impflinge sollten aber die Uhrzeit ihres ursprünglichen Termins von heute beibehalten, damit es nicht voll wird, so die Verwaltungsleiterin des Corona-Impfzentrums, Barbara Weil. Auch sollten sie frühestens 20 Minuten vor ihrem Termin zum Impfzentrum kommen.

Eine zusätzliche An- oder Rückmeldung sei nicht erforderlich, hieß es weiter. Längere Wartezeiten für die Nachholtermine müssten allerdings eingeplant werden.

Noch gute Chancen auf Ausbildungsplatz im Kreis Warendorf
Noch 274 Jugendliche sind aktuell im Kreis Warendorf als Bewerber bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster gemeldet und suchen einen Ausbildungsplatz. Ihre Chancen, in diesem Jahr...
Weltrekord in Freckenhorst offiziell eingetragen
Am vergangenen Sonntag haben die Freckenhorster Bürgerschützen einen Weltrekord aufgestellt. Sie erreichten mit 992 Fahnen auf 34,6 Quadratkilometern die größte Schützenfahnendichte an einem Ort. ...
Warendorfer holen sich Ideen für ihr neues Hallenbad
Wie könnte das neue Hallenbad in Warendorf aussehen? Eine Delegation der Stadtwerke Warendorf und der Stadtverwaltung hat sich deshalb Bäder im Münsterland angeschaut. Die Besichtigungen haben...
Glasfaserausbau für geförderte Bereiche in Beckum verzögert sich
Die Planungsphase für den Ausbau des Glasfasernetzes in den geförderten Bereichen von Beckum ist beendet. Die Deutsche Glasfaser hatte die Bewohnerinnen und Bewohner schon im Mai informiert, dass die...
Bahnbrücke in Vadrup wird saniert
Vor über einem Jahr war ein tonnenschweres Betonteil einer Bahnbrücke in Westbevern-Vadrup auf die Gleise gestürzt - glücklicherweise fuhr in dem Moment dort kein Zug entlang. Sonst wäre es vermutlich...
LVM in Münster zieht Zwischenbilanz zu Hochwasserschäden
Nach der Hochwasserkatastrophe in Folge des Tiefdruckgebiets «Bernd» hat die LVM Versicherung mit Hauptsitz in Münster eine erste Zwischenbilanz gezogen. Aus NRW wurden ihr bislang mehr als 4.600...