Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Warendorf auf über 900 gestiegen

 

Eine Sieben-Tage-Inzidenz von 905,5 und 368 Corona-Neuinfektionen: das sind die Zahlen, die das Robert-Koch-Institut heute für den Kreis Warendorf meldet. 15 Prozent der Erwachsenen bei uns sind immer noch ungeimpft. Trotzdem hat der Kreis die Öffnungszeiten des Impfzentrums in Ennigerloh zurückgefahren, denn es kommen nicht mehr genug Leute.

Warum die Nachfrage nachlasse, darüber könne man nur spekulieren, hieß es aus dem Kreishaus. Aber aufgrund einer Booster-Quote von rund 54 Prozent und den zahlreichen Angeboten im Impfzentrum und bei den niedergelassenen Ärzten habe die Nachfrage nach Impfmöglichkeiten in der Bevölkerung möglicherweise nachgelassen. Die niedergelassenen Ärzte würden schließlich auch sehr stark zum Impffortschritt beitragen.

Auf die Gesamtbevölkerung gesehen sind 54 Prozent geboostert. 76 Prozent der Menschen im Kreis Warendorf haben die zweite Impfung gegen Corona erhalten. Bei den über 60-Jährigen sieht es noch besser aus. Schaut man nur auf diese Altersgruppe sind 80 Prozent geboostert und 89 Prozent im Kreis haben zwei Impfungen erhalten.