Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Weg mit den haarigen, giftigen Raupen!

Gefräßige Raupen haben im vergangenen Jahr den Eichen im Kreis zugesetzt. Der Eichenprozessionsspinner frisst aber nicht nur die Blätter ab, sondern ist auch für Menschen nicht ungefährlich. Die giftigen Härchen der Raupe können allergische Reaktionen auslösen. Deshalb will die Gemeinde Everswinkel jetzt vorbeugen. Es geht vor allem um Stellen, die beispielsweise Kinder gefährden, also zum Beispiel,  wenn die Eichen an Schulen oder sogar direkt auf Spielplätzen stehen. Oder irgendwo in einem Park, wo auch Bänke sind. Hier wird Ende des Monats ein Spezial-Unternehmen mit einem Unimog, der mit einer Kanone bewaffnet ist, eine wässrige, bakterielle Lösung auf die Baumkronen sprühen. Hier sitzen am Anfang die meisten Raupen und die werden dann vernichtet, bevor sie ihre giftigen Brennhaare entwickeln. Der Wirkstoff soll für Menschen ungefährlich sein -  aber 70 bis 90 Prozent der Schädlinge abtöten.