Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Weitere Hinweise zum Warnbaken-Wurf von Wadersloh

Im Fall des Warnbaken-Wurfs in Wadersloh gehen bei der zuständigen Polizei Münster weiter Hinweise ein. Das hat uns eine Polizeisprecherin bestätigt. Den Hinweisen werde jetzt nachgegangen, eine neue heiße Spur gebe es bislang aber nicht.

Letzte Woche Mittwoch hatte die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ den Fall aufgegriffen. Unbekannte hatten im Oktober letzten Jahres den rund 30 Kilo schweren Betonfuß der Warnbake von einer Brücke bei Wadersloh geworfen. Ein Auto wurde getroffen, der Fahrer blieb unverletzt - er ist seit dem Vorfall aber traumatisiert.