Responsive image

on air: 

Marvin Konrad
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Weniger Insolvenzen im ersten Quartal

22 Unternehmen im Kreis Warendorf haben im ersten Quartal des laufenden Jahres einen Antrag auf Insolvenz gestellt. Das haben die Landesstatistiker festgestellt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Unternehmensinsolvenzen damit etwas zurückgegangen. In den einzelnen Städte und Gemeinde entwickelte sich die Situation allerdings unterschiedlich. Oelde und Warendorf sind die einzigen Kommunen um Kreis, wo es die Zahl der Unternehmensinsolvenzen sogar gestiegen ist. Insgesamt waren es acht. Den größten Rückgang verzeichnen Everswinkel und Beckum. Eine besondere Situation gibt es in Beelen. Hier gab es zwischen Januar und März sowohl in diesem als auch in vergangenem Jahr gar keine Insolvenzen, auch nicht bei Privatpersonen. Kreisweit änderte sich bei den Privatinsolvenzen praktisch nichts. In beiden Jahren waren es um die 40 im ersten Quartal.