Responsive image
 
---
---
Polizeibericht Kreis Warendorf

Ahlen. Zwei Tatverdächtige nach Schuleinbruch vorläufig

Warendorf (ots) - Am Montag, 23.03.2020, um 00.53 Uhr, nahm die Polizei zwei Tatverdächtige nach einem Einbruch in das St. Michael Gymnasium auf der Warendorfer Straße in Ahlen vorläufig fest. Ein Zeuge hatte der Polizei gemeldet, dass drei Personen in die Schule eingebrochen seien. Nachdem die Einsatzkräfte mit mehreren Streifenwagen an der Örtlichkeit eintrafen sahen sie, wie drei Personen das Gebäude auf der Rückseite verließen und sich zu Fuß entfernten. Als die Tatverdächtigen die Einsatzkräfte bemerkten flüchteten sie in unterschiedliche Richtungen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten einen der Flüchtigen noch auf dem Schulgelände und einen weiteren an der Ecke Bürgermeister-Corneli-Ring/Warendorfer Straße vorläufig festnehmen. Dieser warf auf seiner Flucht einen Rucksack weg, indem sich Diebesgut aus der Schule befand. Die Einsatzkräfte brachten die beiden in das Zentralgewahrsam der Polizeiwache Ahlen und stellten den Rucksack mit dem Diebesgut sicher. Dem dritten Tatverdächtigen gelang die Flucht. Die beiden 26 und 28 Jahre alten Tatverdächtigen wurden am Dienstag, 24.03.2020, nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Weiteres Material: www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/4555823 OTS: Polizei Warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell