Responsive image

on air: 

Jörn Ehlert
---
---
Polizeibericht Kreis Warendorf

Beckum. Autofahrer 62 Stundenkilometer zu schnell

Warendorf (ots) - Am Donnerstag, 19.11.2020 geriet ein Wadersloher um 11.54 ins Visier der Polizei. Denn der 46-Jährige befuhr mit seinem Auto den Lippweg von Diestedde kommend in Richtung Beckum, wo gerade eine Geschwindigkeitsüberwachung stattfand. In dem überwachten Bereich gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern, dazu ist die Fahrbahn relativ schmal. 62 Stundenkilometer mehr als erlaubt zeigte das Radargerät an. Abzüglich einer Toleranz von vier Stundenkilometern bleiben für die Berechung des Bußgelds noch 58 übrig. Das vorgesehene Bußgeld beträgt 240 Euro, dazu kommen zwei Punkte und ein Fahrverbot für einen Monat.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Ahlener Feuerwehrchef Walter Wolf geht in den Ruhestand
Nach 32 Jahren geht Walter Wolf bei der Ahlener Feuerwehr in den Ruhestand: Der Feuerwehr-Wachleiter blickt mit uns auf seine Dienstjahre zurück – es waren aufregende, aber auch anstrengende Jahre....
Beckum: Kranke Bäume müssen gefällt werden
In diesen Tagen müssen in den heimischen Wäldern zahlreiche Bäume gefällt werden, zum Beispiel in Beckum. Besonders die Dürre hat dem Wald- und Baumbestand dort stark zugesetzt. Dadurch sind...
Kein Verzicht auf Arzneimittel aus Apotheke in Corona-Zeiten
Auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen muss niemand im Kreis Warendorf auf Arzneimittel aus der Apotheke verzichten. Das macht jetzt die Apothekerkammer Westfalen-Lippe deutlich. Es sei wichtig,...
Kulturinitiative Filou in Beckum sagt Weihnachtsstück für Dezember ab
Die Kulturinitiative Filou in Beckum sagt alle in diesem Dezember geplanten Vorstellungen des Weihnachtsstückes „Dornröschen“ ab – aufgrund der aktuellen Coronaschutz-Verordnung. Diejenigen, die...
Erstes Urteil im Missbrauchskomplex Münster gefallen
Im Missbrauchskomplex Münster ist ein erstes Urteil gefallen. Ein 53jähriger Mann aus Schleswig-Holstein muss für drei Jahre und drei Monate wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes ins...
Kreis Warendorf vertagt Entscheidung über Finanzspritze für den FMO
Auch der Flughafen Münster Osnabrück leidet unter der Corona-Pandemie – und braucht dringend Geld von seinen Gesellschaftern. Damit hat sich der Kreisausschuss in Warendorf am Vormittag beschäftigt...