Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Polizeibericht Kreis Warendorf

Kreis Warendorf. Zweite Sicherheitskonferenz bestätigt gute

Teilnehmende der Sicherheitskonferenz waren: Landrat Dr. Olaf Gericke, Andrea Mersch-Schneider (Polizei), Janine Yeboah (Polizei), Uwe Schuricht (Polizei), Kerstin Schmidt (Hauptzollamt Bielefeld), Steffen Schmidt (Hauptzollamt Bielefeld), Michael Kruthoff (Hauptzollamt Münster), Andreas Serries (Amtsgericht Ahlen), Martina Linnebrink-Linnemann (Schulamt Kreis Warendorf), Anke Frölich (Jugendamt Kreis Warendorf), Annette Reher (Amtsgericht Beckum), Jens Frobel (Staatsanwaltschaft Münster), Ralf Hinkelmann (Staatsanwaltschaft Münster), Rainer Hochkeppler (Bundespolizei Münster), Carsten Grawunder (Bürgermeister Drensteinfurt), Susanne Dirkorte-Kukuk (Polizei).

Teilnehmende der Sicherheitskonferenz waren: Landrat Dr. Olaf Gericke, Andrea Mersch-Schneider (Polizei), Janine Yeboah (Polizei), Uwe Schuricht (Polizei), Kerstin Schmidt (Hauptzollamt Bielefeld), Steffen Schmidt (Hauptzollamt Bielefeld), Michael Kruthoff (Hauptzollamt Münster), Andreas Serries (Amtsgericht Ahlen), Martina Linnebrink-Linnemann (Schulamt Kreis Warendorf), Anke Frölich (Jugendamt Kreis Warendorf), Annette Reher (Amtsgericht Beckum), Jens Frobel (Staatsanwaltschaft Münster), Ralf Hinkelmann (Staatsanwaltschaft Münster), Rainer Hochkeppler (Bundespolizei Münster), Carsten Grawunder (Bürgermeister Drensteinfurt), Susanne Dirkorte-Kukuk (Polizei).

"2019 sind wir motiviert gestartet, aber dann kam die Pandemie und hat uns ausgebremst", so Landrat Dr. Olaf Gericke bei der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Sicherheitskonferenz 2021. "Corona hat uns alle geprägt und auch unter erschwerten Bedingungen hat sich gezeigt, dass die bewährte Zusammenarbeit gut funktioniert hat."

Landrat Dr. Olaf Gericke und Janine Yeboah, Direktionsleiterin Kriminalität, gaben einen Überblick zum Projekt "Kurve kriegen", das seit dem 1. Juli 2021 in der Kreispolizeibehörde Warendorf installiert wurde. Nach dem Motto "frühe Hilfen, statt späte Strafen" arbeiten alle vier Jugendämter und die Polizei eng mit Trägern der Jugendhilfe zusammen. Auffällige Kinder sollen so früh wie möglich aus einer sich vielleicht entwickelnden späteren Straffälligkeit herausgeholt werden und eine Zukunftsperspektive erhalten.

Im Rückblick zur ersten Sicherheitskonferenz resümierte Andrea Mersch-Schneider, Abteilungsleiterin Polizei, dass sich die Zusammenarbeit mit den Kommunen hinsichtlich vorzulegender Sicherheitskonzepte verbessert habe. Zwischenzeitlich wurde auch eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Jugendämtern im Kreis, der Kreispolizeibehörde Warendorf und dem Polizeipräsidium Münster erneuert, die die Zusammenarbeit in Hinblick auf das Kindswohl von Missbrauch betroffenen Kindern regelt.

Die nächste Sicherheitskonferenz wird im Jahr 2022 stattfinden und dient dazu die Arbeit der Behörden, Organisationen mit Sicherheitsaufgaben und der Justiz noch enger miteinander zu verzahnen. In dem Austausch sollen wesentliche Aspekte der öffentlichen Sicherheit und Ordnung betrachtet werden, um erforderliche Maßnahmen leichter abstimmen und umsetzen zu können. Bei Bedarf werden andere Behörden, Institutionen und Organisationen hinzugezogen.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf Pressestelle Telefon: 02581/600-130 Fax: 02581/600-129 E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten: Polizei Warendorf Leitstelle Tel.: 02581/600-244 Fax: 02581/600-249 Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Noch rund ein Monat: Weihnachtsmärkte im Kreis Warendorf starten
In rund einem Monat geht die Weihnachtsmarktsaison im Kreis Warendorf los. Im vergangenen Jahr waren fast alle corona-bedingt ausgefallen, in diesem Jahr sollen die meisten aber wieder stattfinden,...
Bahnstrecke zwischen Oelde und Rheda-Wiedenbrück saniert
Die Deutsche Bahn hat in den vergangenen Wochen die Strecke zwischen Oelde und Rheda-Wiedenbrück sanieren lassen. Seit Freitag sind die Bauarbeiten nach Bahnangaben abgeschlossen. Knapp acht Kilometer...
Herbstsend auf dem Schlossplatz Münster
Von Karussell bis zum Gladiator, einem spektakulären Propeller-Looping: Rund 170 Fahrgeschäfte, Buden und Imbissstände stehen ab heute (Samstag, 23.10.) wieder auf dem Schlossplatz in Münster, da...
Missbrauchsprozess gegen Mann aus Sendenhorst: Zeugen befragt
Der Prozess gegen einen 47-jährigen Mann aus Sendenhorst, der sich vor dem Landgericht Münster wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten muss, ist am Freitag fortgesetzt worden....
Altreifen illegal in Everswinkel entsorgt
Unbekannte haben an einem Wirtschaftsweg in Everswinkel gut 50 Altreifen illegal entsorgt. Die Gemeinde Everswinkel hofft, Zeugen zu finden, hieß es heute aus dem Rathaus. Das seit kaum zu fassen und...
Corona-Lage in Krankenhäusern im Kreis Warendorf noch entspannt
Auch im Kreis Warendorf steigt die Sieben-Tage-Inzidenz. Heute liegt sie bei knapp 83. Trotz der hohen Werte auch in unseren Städten und Gemeinden wird das öffentliche Leben erst einmal nicht wieder...