Anzeige

POL-WAF: Warendorf. Kaufinteresse vorgetäuscht und Schmuck gestohlen

Warendorf (ots) - Zwei unbekannte Männer täuschten am Mittwoch,
11.1.2017, zwischen 11.40 Uhr und 12.40 Uhr, Kaufinteresse an einem
Schrank in Warendorf,Hugo-Spiegel-Straße vor. Die Täter meldeten sich
auf ein Zeitungsinserat bei dem geschädigten Ehepaar. Dieses ließ die
Personen in ihr Haus und zeigte auf Nachfrage neben dem Schrank auch
den vorhandenen Schmuck. Die Parteien wurde handelseinig und die
Unbekannten verließen das Haus, um angeblich Bargeld zu holen. Kurz
darauf stellten die Senioren den Diebstahl des Schmucks fest.

Die Männer sind circa 45 Jahre alt, haben ein südländisches
Aussehen und sprechen gut Deutsch. Einer der Täter ist etwa 1,85
Meter groß und stämmig. Der andere ist etwas kleiner, trug ein Käppi
und stellte sich mit dem Namen Freiwald vor.

Wem sind am Mittwochvormittag auf der Hugo-Spiegel-Straße die
beiden Männer oder ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen? Täuschten
die Täter auch in anderen Haushalten ein Kaufinteresse aufgrund eines
Zeitungsinserats vor? Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf,
Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail:
Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/warendorf

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de/warendorf

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Originalmeldungen im Presseportal

Wetter
19 °
min 16 °
max 19 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: