Responsive image

on air: 

radio waf deinfm
---
---
On air - Studioblog
on air

Studioblog - Inhalte aus unserem Programm

Bundesnotbremse: mehr Belastung für Familien mit Kindern

Der Nachmittag mit Lars Niermann - von 14 bis 18 Uhr - mit den wichtigsten Infos, der besten Comedy und dem besten Mix für den Kreis Warendorf.

Bundesnotbremse: Mehr Belastung für Familien mit Kita-Kindern

Durch die Bundesnotbremse dürfte in der kommenden Woche in NRW ein Chaos in den Kitas entstehen. Kitas in Kommunen mit einer Inzidenz über 165 müssen sehr wahrscheinlich ab Montag schließen. Das hat NRW-Familienminister Stamp im Düsseldorfer Landtag bestätigt.

Das hatten wohl die wenigsten Eltern auf dem Schirm: Kitas müssen aufgrund der Bundesnotbremse, die im Infektionsschutzgesetz nun verankert ist, ab Montag sehr wahrscheinlich schließen, wenn im Kreis oder der Stadt der Inzidenzwert von 165 überschritten ist. Das dürfte in den Familien für deutlich mehr Durcheinander sorgen als bisher. Anders als Schulen hatten die Kitas in NRW in den vergangenen Monaten durchgehend geöffnet, wenn auch mit kleineren Einschränkungen.

Familienminister Joachim Stamp von der FDP kündigte an, betroffene Eltern könnten mit einer Entlastung bei den Kita-Beiträgen rechnen - in welchem Umfang, das werde noch geprüft. Von den Kita-Schließungengen wären, Stand Donnerstag 22. April, 27 Städte oder Landkreise betroffen - weit mehr als Hälfte aller Kommunen in NRW und damit auch die meisten Kitas im Land. Dem Familienminister ist bei der Verkündung dieser Nachricht anzumerken gewesen, dass er die Kita-Schließungen nur zähneknirschend mitträgt.Er entschuldigte sich bei den Eltern für die Kurzfristigkeit. Sinngemäß sagte er, ihm bleibe keine Wahl. Gesetz sei Gesetz - bis ein Gericht dieses Gesetz kippe, müsse er sich daran halten. Das könnte eventuell gar nicht so lange dauern...

Autor: José Narciandi

Brit Awards sollen im Mai vor 4000 Zuschauern stattfinden

Trotz der Pandemie wollen die Veranstalter als Teil eines Pilotprojekts testen, wie Großveranstaltungen mit Publikum unter Corona-Bedingungen sicher funktionieren können.

Musikpreis

London (dpa) - Die Brit Awards sollen in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie in London mit mehreren Tausend Zuschauern stattfinden. Bei der Verleihung des britischen Musikpreises am 11. Mai dürfen in der Londoner O2-Arena 4000 Zuschauer dabei sein, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten.

Der Abend ist Teil eines Pilotprojekts, mit dem die britische Regierung testen will, wie Großveranstaltungen unter Corona-Bedingungen sicher funktionieren können. Bei der von dem Komiker Jack Whitehall moderierten Veranstaltung sollen sogar die Maskenpflicht und Abstandsregeln wegfallen - allerdings müssen alle Anwesenden einen negativen Test nachweisen und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Auch nach der Veranstaltung sollen die Besucher einen weiteren Schnelltest machen.

Die Tickets für die Brit Awards werden vor allem an Angehörige systemrelevanter Berufe verschenkt - als Dankeschön für ihren Einsatz in der Pandemie. In diesem Jahr treten unter anderem die Sängerinnen Dua Lipa und Arlo Parks auf.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-305998/3

Der Start in den Donnerstag

Ina und Markus bringen Euch in den Tag.

Danke-Donnerstag. Und wir danken u.a. allen im Impfzentrum in Ennigerloh. Außerdem mehr in Sachen Klimagipfel in der Sendung. Und hier gibt es alle aktuellen Infos in Sachen Corona bei uns im Kreis. Dazu gibt es die beste Comedy mit Baumann und Clausen - läuft 9.15 Uhr. Elvis Eifel hört Ihr um 8.15 Uhr.

Das Impf-Tempo zieht an

Der Nachmittag mit Lars Niermann - von 14 bis 18 Uhr - mit den wichtigsten Infos, der besten Comedy und dem besten Mix für den Kreis Warendorf.

Michael Schulte - Stay

Auf seiner neuen Single "Stay" erzählt Michael Schulte von innerer Zerrissenheit und von dem schmerzhaften Zwiespalt zu bleiben, obwohl man vielleicht besser gehen sollte. 

Vorweg: Falls sich jetzt jemand Sorgen macht, dass es in der Ehe von Michael Schulte grade nicht läuft, es ist alles in Ordnung. Das Gefühl der Zerrissenheit kennt der Singer/Songwriter aber natürlich auch.

"I should run away but I stay" - schon die erste Zeile erzählt in wenigen Worten die Story, zwischen Fluchtreflex und magnetischer Anziehungskraft zu jemand anderem gefangen zu sein, von dem es einfach kein Loskommen gibt. Ein Song zwischen Hoffnung, Enttäuschung und Aufopferung bis hin zur Selbstzerstörung. Neu bei uns im besten Mix.