Responsive image

on air: 

Alica & Markus
---
---
streamingtipp-netflix-1899
Serie [Mystery, Thriller]

1899

Titelbild von "1899"

Netflix
Eine Staffel, 8 Folgen
Mystery, Thriller

Es kommt nicht oft vor, dass eine Produktion der Netflix-Startseite aus deutschem Hause stammt. Umso stolzer brüstet sich 1899 mit jeder Menge Titel: die teuerste deutsche Serie soll gleichzeitig auch das Streaming-Event des Jahres sein. Hier stimmt einfach alles! Der Cast der Serie divers und international, die Story originell und herausfordernd. Wir stechen in See, durchqueren Wellen voller Mysterien und erfahren erst ganz am Ende, wohin die Serie uns wirklich entführt.

Crew des Schiffes im Nebel
Quelle: Netflix

Das neueste Werk der Dark-Macher 

Düstere Atmosphären, eindringliche Dialoge, komplizierte Storylines voller Twists. Baran bo Odar und Jantje Friese haben bereits in ihrer letzten Serie bewiesen, dass sie ihr Handwerk verstehen: Mit Dark zeigten sie uns eine spannende Zeitreise-Serie, und nun geht es zurück in die Vergangenheit.
Die Handlung von 1899 startet auf einem Dampfer, der eine Gruppe von europäischen Migranten nach Amerika bringen soll - doch hier läuft nichts wie geplant. Erst wird ein lang verschollenes Schiff auf offener See entdeckt, dann häufen sich auch unter den Passagieren mysteriöse Vorfälle. Nicht nur steckt jeder der Protagonisten in seiner eigenen Vergangenheit fest, auch das Schiff selbst verbirgt einige düstere Geheimnisse. Dunkle Gestalten und lange, unheimliche Sequenzen sind hier Programm - die Serie schafft eine völlig eigene Bildsprache, die die originelle Idee aufwertet. Man spürt, dass die Dreharbeiten in einem hochmodernen Studio stattgefunden haben.

Ein Junge hält einen Finger vor seine Lippen
Quelle: Netflix

Hält die Serie, was sie verspricht? 

Einer originellen Idee, die bis zum Ende konsequent verfolgt wird, gebührt Respekt. 1899 formt eine moderne Geschichte mit spannenden Charakteren, die seine Zuschauer in eine völlig neue Welt mitnehmen. Viele der angesprochenen Themen sind vielschichtig und spannend - aber leider findet die Serie dafür nicht genügend Zeit. Sie bringt die ersten vier Folgen größtenteils dafür auf, die Schiffs-Atmosphäre zu beschreiben und die Protagonisten vorzustellen. Dabei passiert nicht viel. Dafür überschlägt sich die Handlung in den letzten Folgen und ein Plottwist folgt auf den Nächsten. Bei all dem Aufwand und den kreativen Idee möchte man die Serie zwar für ihre Mühen mögen, aber am Ende des Tages wirkt das Finale eher erzwungen und überstürzt, anstatt wirklich durchdacht.

Fans von düsteren Thriller-Mysteries, die sich nicht von Fantasy und Science Fiction-Aspekten abschrecken lassen, werden hier helle Freude haben. Und da das Finale Luft für eine zweite Staffel lässt, lohnt es sich, die Ohren offen zu halten - vielleicht bekommen die Macher ja noch einmal mehr Zeit, um ihre spannenden Konzepte zu vertiefen.

Fazit: Eingeschränkte Binge-Empfehlung. Eine aufwendig produzierte Serie mit tollen Bildern und Tiefgang - leider ein wenig unelegant erzählt. 


Unsere Serien- und Film-Expertin

Hannah Schürkamp - Film-Enthusiastin & Studentin (Geschichte, Englisch)

Hannah Schürkamp sitzt auf einem Sofa und schaut zur Seite
Foto: Sebastian Schütte

Nach zwei Semestern Medien-Studium habe ich mich schlussendlich dagegen entschieden, beruflich am Set zu arbeiten - meine Begeisterung für Filme und Serien hat dadurch jedoch nicht abgenommen. Egal welches Genre, ob Streaming, Kino oder DVD, Hollywood-Klassiker oder Low Budget-Produktion: sowohl gute als auch weniger gute Filme schaue und diskutiere ich unvoreingenommen und mit viel Liebe für die Sache.

Über Anregungen und Kommentare freue ich mich!