Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Rund 18.000 Euro beim Hoffnungslauf erlaufen

Die "Aktion Kleiner Prinz" mit Sitz in Warendorf veranstaltet seit 2009 jährlich den Hoffnungslauf für Kinder in Not. Dank finanzieller Unterstützung durch die Sparkasse Münsterland Ost gibt es für jeden gelaufenen Kilometer einen Euro für die Aktion. Am Samstag war es wieder soweit. Die Bilanz lässt sich sehen. Rund 2.500 Teilnehmer sind gestartet. Durchschnittlich wurden pro Athlet sieben Kilometer zurückgelegt. Somit wurden insgesamt etwa  18.000 Euro für den guten Zweck erlaufen. Viele Läufer haben alles für den Hoffnungslauf der "Aktion kleiner Prinz" gegeben. Der Einzelrekord lag am Samstag bei einer absolvierten Laufstrecke von 60 Kilometern.