Responsive image
 
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Rolf Aldag verurteilt Ellbbogenstoß von Sagan bei "Tour de France"

Rolf Aldag

Rolf Aldag hat den Ellbogenstoß von Peter Sagan bei der gestrigen Sprintankunft der "Tour de France" verurteilt. Sagan sei verdient Weltmeister. Er müsse eine Vorzeigerolle in diesem Sport spielen, so der Ahlener. Aber solche Unfälle wolle niemand sehen. Wie wollen wir so ein Verhalten Kindern erklären, wenn es bei den Vorbildern passiert, so Aldag weiter. Deshalb begrüße er die getroffenen Konsequenzen. Bei dem Vorfall verlören die Radprofis, die "Tour de France" und der gesamt Radsport, so Aldag abschließend. Peter Sagan wurde von der Jury von der diesjährigen "Tour de France" ausgeschlossen. Im Schlussprint hatte der Fahrer des deutschen Teams Bora-Hansgrohe Peter Cavendish mit einem Ellenbogenstoß in die Absperrgitter gedrückt. Dadurch kam es zu einem Sturz, in dem drei Fahrer involviert waren. Unter anderem der deutsche John Degenkolb.