Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Krajewski fällt bei Weltreiterspielen weiter zurück

Julia Krajewski

Für die Vielseitigkeitsreiter gehen die Weltreiterspiele im US-amerikanischen Tryon mit dem Springen zu Ende. Unwetterbedingt wurde die letzte der drei Disziplinen auf heute verschoben. Julia Krajewski ging von Position 47 in den Parcours. Mit ihrem Pferd Chipmunk sammelte sie weitere acht Fehlerpunkte. Nach der Dressur lag die 29jährige mit einem Topresultat von zwanzig Minuspunkten auf Medaillenkurs. 40 Fehlerpunkte im Gelände ließen dann die Hoffnungen auf vordere Platzierungen platzen. Ein Medaillengewinner mit der deutschen Mannschaft scheint auch unwahrscheinlich. Krajewskis Fazit: Ich hatte mir schon deutlich mehr erhofft. Ich glaube, Chipmunk und ich hätten mehr liefern können. Am Ende liegt sie in der Gesamtwertung auf Positon 39. Mit der deutschen Mannschaft spang am Ende Rang fünf heraus. Damit ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio geschafft worden.